10.07.2019 - Leichtathletik

Nach den sehr guten Leistungen zur Thüringer Landesmeisterschaft in Arnstadt, entschied sich das Team um Peter Fleißner kurzfristig Jannis Mäusebach für die Mitteldeutschen Meisterschaften in Mitweida zu melden.

Die Norm hatte er im Speer- und Diskuswurf erfüllt. So ging die Reise am Samstagvormittag also gen Stadion am Schwanenteich nach Mittelsachsen. Das Ziel war ganz klar: die Leistungen der Vorwoche bestätigen und möglichst in beiden Disziplinen noch einmal 6 Versuche und damit einen gelungenen Saisonabschluss zu absolvieren. Dieses Ziel erreichte Jannis in beiden Disziplinen. Mit 41,65m blieb er nur knapp unter der Bestleistung der Vorwoche und landete auf einem sehr guten vierten Rang! Im Diskuswurf wurde der Wettbewerb zum Geduldsspiel. Aufgrund verschiedenster Umstände dauerte der Wettbewerb insgesamt zwei Stunden und das machte alle Athleten in der Sommerhitze deutlich zu schaffen. Doch auch hier ließ sich Jannis nicht aus der Ruhe bringen, warf das 1 Kilo schwere Wurfgerät zweimal auf 39,50m, kam damit in den Endkampf und belegte am Ende auch hier einen sehr guten 5. Platz in der M15.
Fazit: Es ist zu erkennen, dass die Leistungsspitze auch in den Einzeldisziplinen nicht weit entfernt ist und dass mit Geduld und weiter so guten Trainingseinheiten, im kommenden U18-Jahr der Abstand noch weiter verringert werden kann. Vielleicht gelingen ja auch schon zu den Herbstwettkämpfen weitere Bestleistungen.
jannis
Eine Woche später hatte Serina Riedel ihre Mitteldeutschen Meisterschaften, diesmal allerdings bei den Erwachsenen. In Dessau-Roßlau startete Serina im Weitsprung bei den Frauen. Und es war Alles wie gehabt. Sie machte ihr "Ding", sprang nach einem ungültigen im zweiten Versuch 6,02m weit und übernahm damit die Führung im Wettbewerb. Helena Börner (SG Adelsberg) kam Serina mit 5,99m bedrohlich nahe. Nachdem Vorkampf wurde die Reihenfolge geändert, Serina sprang als Führende immer zuletzt und konnte sich, nachdem der Sieg feststand im letzten Sprung der Konkurrenz auf 6,07m steigern und den ersten Erwachsenen Titel ihrer Laufbahn erringen.
In ihrer Altersklasse U18 wurden Kugelstoß und Speerwurf als Rahmenwettkämpfe ausgerichtet. Beide Wettbewerbe nutzte die Mehrkämpferin als willkommenen Leistungstest. Im Kugelstoß, hier war der bisherige Saisonverlauf nicht zufrieden stellend, flutschte es diesmal und Serina steigerte ihre persönliche Bestleistung aus dem Vorjahr von 12,67m auf tolle 13,68m. Im Speerwurf wurden diesmal gute 43,28m gemessen. Fazit, Serina ist gut drauf und für die kommenden Meisterschaften gerüstet.
MDMDessauSerina
Auch Tom Mäusebach nutzte die Mitteldeutschen Meisterschaften. Bei den Männern erreichte er, trotz einer leichten Versetzung, in stark besetzten Feldern im Weitsprung mit glatten 6m Rang 14 und im Speerwerfen mit 48,67m einen guten 7. Platz.
Herzlichen Glückwunsch!
  

 

16.07.2019 - Leichtathletik

Internationale Deutsche Meisterschaften der Paralympischen Leichtathleten

Weiterlesen...

10.07.2019 - Leichtathletik

Nach den sehr guten Leistungen zur Thüringer Landesmeisterschaft in Arnstadt, entschied sich das Team um Peter Fleißner kurzfristig Jannis Mäusebach für die Mitteldeutschen Meisterschaften in Mitweida zu melden.

Weiterlesen...

04.07.2019 - Leichtathletik

4x50m

TSV Leichtathleten überzeugen in Schmölln

Weiterlesen...

28.06.2019 - Ehrung

Stipendiumklein

Auszeichnungen für Serina Riedel

Weiterlesen...

28.06.2019 - Leichtathletik

Herzlichen Glückwunsch an die Friedrich-Reimann-Grundschule Zeulenroda zum Gewinn des Heike-Drechsler-Pokales!
Den zweiten Rang erkämpften die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Weida-Liebsdorf vor der Aumaer Grundschule.

Die Resultate stehe online.

 

 

25.06.2019 - Leichtathletik

SR Hoch

Weiterlesen...

TSV Zeulenroda  | Am Waldstadion 13  | 07937 Zeulenroda-Triebes  | Tel. : 036628 780 10  | Fax : 03 66 28 / 78010  | E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!